So., 19. Sept.

|

Filmhaus Saarbrücken

Sonntagsmatineen - Die Kundin

Die saarländische Trägerin des Helene-Weber-Preises 2020, die Saarbrücker Stadtverordnete Christine Jung, lädt ein zur Filmmatinee mit anschließender Diskussion. Der Eintritt ist frei - bitte reservieren Sie sich Plätze im Saal!

Anmeldung abgeschlossen
Veranstaltungen ansehen
Sonntagsmatineen - Die Kundin

Zeit & Ort

19. Sept. 2021, 11:00

Filmhaus Saarbrücken, Mainzer Str. 8, 66111 Saarbrücken, Deutschland

Über die Veranstaltung

„Ich will nie als Frauenrechtlerin bezeichnet werden – ich bin  Feministin!” Marlies Krämer kämpft seit 30 Jahren für die  Gendergerechtigkeit in der deutschen Sprache. Unseren Personalausweis  gibt es schon für Inhaber und Inhaberinnen – dank ihrer Hartnäckigkeit.  Aber als ihre Bank sie auch 2018 weiterhin als „Kunde“ betrachten will,  wehrt sich die Dame nochmals vehement. Sie schreibt, sie demonstriert  und zieht vor Gericht. Der Film skizziert den Lebensweg der 80-Jährigen,  der so unwahrscheinlich wie inspirierend ist. Camilo Berstecher  Barrero studiert an der Hochschule der Bildenden Künste Saar in  Saarbrücken. Mit seinem ersten langen Dokumentarfilm war er dieses Jahr  beim Dokfestival München eingeladen. Zur anschließenden Diskussion  sind die frühere Helene-Weber-Preisträgerin und Bundestagsabgeordnete  Josephine Ortleb, Regisseur Camilo Berstecher Barrero und weiteren Gäste  eingeladen. Mit dem Helene-Weber-Preis zeichnet das  Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend pro  Legislaturperiode des Deutschen Bundestags 15 Frauen aus ganz  Deutschland für ihr kommunalpolitisches Engagement aus.

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei, bitte reservieren Sie sich Plätze im Saal!

Diese Veranstaltung teilen